Spiele - Kinderturnen

Die heiße Kartoffel

Die heiße Kartoffel Alle Kinder verteilen sich im Raum. Ein Kind hat den Ball (die heiße Kartoffel) in der Hand. Die Musik wird gestartet. Nun laufen alle Kinder umher. Das Kind mit dem Ball (die heiße Kartoffel) gibt oder wirft diesen einem anderen Kind zu. Der Ball (die heiße Kartoffel) muss nun immer so schnell als möglich von Kind zu Kind weiter durchgereicht werden. Schnell, weil die Kartoffel ja heiß ist. Am besten ruft das Kind mit der…

Fangen

Fangen Unter allen Kindern wird ein Fänger bestimmt. Alle anderen Kinder müssen weglaufen Um ein Kind zu fangen muss der Fänger ein Kind berühren. Das gefangene Kind wechselt mit dem Fänger die Rolle. Das gefangene Kind ist nun Fänger und der vorherige Fänger muss wie alle anderen Kinder davonlaufen. Bei größeren Gruppen können auch mehrere Fänger bestimmt werden, dann ist es aber sinnvoll, wenn die Fänger eindeutig gekennzeichnet sind. D.h. sie ziehen sich ein Trikot über…

Kettenfangen

Kettenfangen Zu Beginn wird ein Fänger ausgewählt. Alle anderen Teilnehmer laufen davon. Wenn der Fänger ein Kind gefangen hat, muss er diesen an die Hand nehmen. Nun fangen beide gemeinsam, dürfen ihre Hände aber nicht loslassen. Fangen beide wieder ein Kind muss sich dieses an die Kette hängen und ihr die Hand geben. Es entsteht so nach und nach eine Kette mit Fängern. Es wird so lange gefangen, bis alle Kinder bis auf eines gefangen sind.…

Klammerfangen

Klammerfangen Aus der Gruppe wird ein oder mehrere Fänger bestimmt Jeder Fänger bekommt 10 Wäscheklammern ans T-Shirts geklammert. Nun müssen die Fänger versuchen, die anderen Mitspieler zu fangen, indem Sie den weglaufenden Kindern eine Wäscheklammer an die Kleidung klammern. Wenn alle gefangen wurden oder alle Wäschklammern verteilt sind ist das Spiel zu Ende. Bei mehreren Fängern kann auch jeder Fänger eine eigene Wäscheklammerfarbe bekommen, z.B.: 10 grüne, 10 rote und 10 blaue Wäscheklammern. Gewonnen hat dann…

Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?

Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser? Es wird eine Start- und eine Ziellinie festgelegt. Zum Beispiel die enden einer Turnhalle. Alle Kinder stellen sich nebeneinander auf die Startlinie. Ein Kind spielt den Fischer. Dieser stellt sich an die Ziellinie. Alle Kinder an der Startlinie rufen: "Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?" Daraufhin antwortet der Fischer "2 Kilometer tief!" (Die Tiefe ist beliebig, also egal ob 3 Zentimeter, 7 Meter, oder mehrere Kilometer. Dann Fragen die Kinder an der Startlinie: "Wie…

Fallschirm Ballspiel

Fallschirm Ballspiel Es werden ein Fallschirm und ein Ball benötigt Alle Kinder halten sich am Fallschirm fest. Jeder Farbbereich des Fallschirms ergeben ein Kinderteam. (Falls der Fallschirm zu bunt ist oder keine Farben hat, können z.B. auch 4 Gruppen gemacht werden) Nun wird ein Ball in die Mitte des Fallschirms geworfen. Durch hoch- und runter bewegen des Fallschirms den Ball bei der anderen Gruppe vom Fallschirm zu werfen. Fällt ein Ball, so bekommt diese Gruppe einen Strafpunkt…

Alle Vöglein fliegen hoch

Alle Vöglein fliegen hoch Alle Kinder setzen sich auf den Boden oder an einen Tisch. Der Spielleiter fängt nun an mit den Händen auf die Oberschenkel oder den Tisch zu trommeln Die Kinder beginnen auch tu trommeln Der Spielleiter sagt:"Alle Vöglein fliegen hoch". Nun müssen alle Kinder die Hände in die Luft strecken, da Vögel fliegen können. Der Spielleiter ruft als nächstes verschiedene Ding die fliegen können, oder auch nicht. Ruft er etwas, das fliegen kann müssen alle Kinder…

Flüsterpost

Alle Kinder setzen zusammen und bilden einen Kreis. Das jüngste Kind darf beginnen. Es denkt sich ein Wort aus. Das Word muss es nun seinem rechten Nebenmann ins Ohr flüstern. Das Kind darf das Wort nur einmal sagen und nicht nochmal wiederholen. Es kommt immer so an wie es gesagt wurde. Nun wird das Wort immer dem nächsten ins Ohr geflüstert, bis eine Runde durch ist. Das letzte Kind in der Runde darf nun das…

Mein rechter Platz

Alle Kinder setzen sich in einen Kreis. nur ein Platz bleibt frei. Das Kind, dessen rechter Platz frei ist beginnt. Es sagt: "Mein rechter Platz ist leer, mein rechter Platz ist leer, ich wünsche mir (hier den Kindernamen einsetzen) herbei." Das herbeigerufene Kind setzt sich auf den freien Platz. Jetzt ist wieder das Kind an der Reihe, dessen rechter Platz frei geworden ist. ab jetzt wiederholen sich Punkt 4 bis Punkt 6.

Luftballon Schlange

Luftballon Schlange Jedes Kind bekommt einen aufgeblasenen Luftballon Alle Kinder stellen sich in einer Reihe auf. Ballons werden nun zwischen Bauch des Rücken der Vorderen und Hinderen Kindes in der Schlange geklemmt. Ist die Schlange komplett, kann sie sich langsam in Bewegung versetzen... ohne einen Ballon zu verlieren!